Nächster Dienst

Aktive Abteilung:
16.08.2018 / 19:00 - 21:15 / Ausbildungsübung praktisch / Stationsausbildung
Jugendfeuerwehr:
15.08.2018 / 17:30 - 19:00 / Gruppe im Löscheinsatz
Brand Feld/Wald/Wiese (Nr. 28)
10.08.2018
Einsatzdauer:
15:18 bis 16:30
Ort:
Wetzelstraße Niederfrohna
Kräfte:
- TLF (Besatzung 1:5),
- HLF (Besatzung 1:5)
Um 15:18 Uhr alarmiert uns die Leitstelle Zwickau zu einer Rauchentwicklung aus einem kleinen Waldstück an der Wetzelstraße. Das TLF rückte nach 3 ein halb Minuten aus und traf wenig später an der Einsatzstelle ein. Dort brannte am Fahrbahnrand Gras und Buschwerk auf einer Länge von rund 50 Metern. Mit den Tanks beider Fahrzeuge würde das Feuer schnell liquidiert. Während der Löscharbeiten würde von den Einsatzkräften ca. 10 leere Flaschen aus dem Gebüsch und vom Fahrbahnrand entfernt. Auch wenn die Ursache des Feuers nicht feststeht ist diese Tatsache trotzdem zumindest bedenklich.

Brand Feld/Wald/Wiese (Nr. 26-27)
04.08.2018
Einsatzdauer:
13:59 bis 14:45
Ort:
Heimstätten / Landwirtschaftsweg Mühlau
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - TLF (Besatzung 1:5),
    - HLF (Besatzung 1:6),
  • FF Mühlau
  • FF Hartmannsdorf
  • FF Limbach
  • FF Penig
  • FF Burgstädt
  • FF Tauscha
  • FF Oberfrohna
  • FF Waldenburg
  • Polizei
Gerade mit den Reinigungs- und Bestückungsarbeiten fertig und ein kühles Getränk in der Hand wurden wir um 13:59 Uhr erneut alarmiert. Wieder war der Einsatzort, der Wirtschaftsweg parallel zur A72. Bereits auf der Anfahrt war eine enorme Rauchentwicklung sichtbar, welche allerdings deutlich weiter Richtung Umgehungsstraße einzuordnen war. Beim Eintreffen des TLF's wurde klar warum. Zwar brannte es tatsächlich wieder ausgedehnt im Buschwerk, was bedeutete, das trotz allergrößter Sorgfalt beim Voreinsatz, das Feuer offensichtlich doch unbemerkt schon weiter gelaufen war. Die starke Rauchentwicklung hingegen stammte von einer Brandstelle die ca. 500 m weiter weg lag und schon von hier aus sichtbar war. Dort brannte ein Stoppelfeld auf einer Fläche von 2 bis 3 Hektar sowie 10 Rundballen in voller Ausdehnung. Der vor Ort befindliche Einsatzleiter der FF Mühlau schickte unser TLF sofort zum Feldbrand weiter, weshalb das Niederfrohnaer HLF die erste Einsatzstelle übernahm. Hier wurde in der weiteren Folge die Feuerwehr Limbach nachalarmiert, und unter großem Einsatz mit Säbelsäge, Dunghaken und Wasser der Gras- und Buschbrand liquidiert. Einsatzende hier war 14:45 Uhr. Beim Feldbrand ging's erst richtig zur Sache. Während ein Landwirtsachftsbetrieb bereits im Einsatz war um durch pflügen ein weiterlaufen zu verhindern kamen in der Folge immer mehr Nachbarfeuerwehren mit Tanklöschfahrzeugen zum Einsatz, was einen schnellen Löscherfolg ermöglichte. Einsatzende war um 16:15 Uhr. Zu loben sei an dieser Stelle die großartige Zusammenarbeit aller eingesetzten Kräfte während aller 3 Einsätze.

Brand Feld/Wald/Wiese (Nr. 25)
04.08.2018
Einsatzdauer:
12:11 bis 13:15
Ort:
Heimstätten / Landwirtschaftsweg Mühlau
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - TLF (Besatzung 1:5),
    - HLF (Besatzung 1:6),
  • FF Mühlau
  • FF Hartmannsdorf
  • Polizei
Um 12 :11 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zum Ödlandbrand. Zunächst war, da es sich um eine Nachforderung des Einsatzleiters der Feuerwehr Mühlau handelte, nur das TLF alarmiert, welches nach wenigen Minuten ausrückte.
Die Einsatzstelle befand sich am Wirtschaftsweg, welcher parallel zur A72 verläuft. Hier brannte Gras und Buschwerk auf ca. 60m Länge. Die Feuerwehren Hartmannsdorf und Mühlau waren bereits mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Wir unterstützen dabei , wobei auch das HLF noch zum Einsatz kam. Um 13:15 Uhr war der Einsatz beendet.

Einladung zum Feuerwehrfest
29.06.2018


Tag der offenen Tür
26.05.2018

12. Niederfrohnaer Weihnachtsbaumverbrennen
13.01.2018


Hiermit möchten wir Sie recht herzlich zu unserem Weihnachtsbaumverbrennen einladen.
Ab 17 Uhr findet ein kleiner Lampionumzug, ab dem Rathaus, statt. Anschließend (ca. 17:30 Uhr) wird mit dem Feuer begonnen - für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

Viele Grüße

Ihre Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Niederfrohna!