Nächster Dienst

Aktive Abteilung:
02.03.2017 / 19:00 - 22:15 / Ausbildung Innenangriff / WBK
Jugendfeuerwehr:
01.03.2017 / 17:30 - 19:00 / Ausbildung Handfeuerlöscher
Jahreshauptversammlung 2017
18.02.2017
Am Samstag den 18.2.2017 fand um 17 Uhr die Jahreshauptversammlung der FF Niederfrohna statt. In den Berichten der Warte von Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie im Bericht des Wehrleiters wurde Rückschau auf das Jahr 2016 gehalten. Die Entwicklung unserer Feuerwehr ist insgesamt auf einem sehr guten, erfolgreichen Weg.
Große Fortschritte konnten in der technischen Ausstattung und der Ausbildung gemacht werden. Weiterhin konnte im Jahr 2016 die gesamte Fassade des Gerätehauses erneuert werden.
Ein Höhepunkt des Jahres war unser gelungenes Fest zum 140. Gründungsjubiläum der Feuerwehr Niederfrohna.
Einziges wirkliches Sorgenkind bleibt der Personalmangel in der aktiven Abteilung. Sicherlich ein Problem das viele Feuerwehren plagt, betrachtet man aber den Anteil junger Menschen in unserem Ort ein eher unnötiges Problem. Somit sei an dieser Stelle nochmals jeder aufgerufen und erinnert wie notwendig die Hilfe für den Nächsten und somit eine gut besetzte Feuerwehr im Ort ist.
Im Fortgang der Veranstaltung wurden diverse Kameraden befördert oder für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Unser Bürgermeister überbrachte ebenso Grußworte wie der Wehrleiter unserer Partnerfeuerwehr aus Zwochau, welche mit einer Abordnung angereist war.
Dem Ganzen schloss sich ein geselliger Teil mit Abendessen und Musik an.
Die rege Beteiligung von Kameraden und Partnern zeugt vom großen Interesse und vom insgesamt sehr guten Klima in unseren Reihen.

Ring/ Gemeindewehrleiter

Neue Geräte in Dienst gestellt
14.02.2017
Am 14.2.2017 konnte die Feuerwehr Niederfrohna zwei neue Geräte in den Dienst stellen.

Zum einen wurde ein Notstromaggregat angeschafft, welches die Stromversorgung im Gerätehaus bei einem Stromausfall aufrecht erhält.

Zum zweiten wurde eine Wärmbildkamera vom Typ "Flir K2" gekauft, die bei Brandeinsätzen den vorgehenden Trupps bei der besseren Lokalisierung des Brandherdes helfen soll. Diese Technik kann ebenfalls zur Nachkontrolle einer Brandstelle eingesetzt werden, um Glutnester ausfindig zu machen oder Brände hinter Wänden und Zwischendecken aufzufinden.

Roland feiert 60.Geburtstag!
11.02.2017


Am Samstag, den 11.02.2017, feierte unser Kamerad Roland seinen 60. Geburtstag. Eine Delegation der Feuerwehr Niederfrohna gratulierte ihm dazu und überreichte ein Präsent.

Wir möchten Roland auf diesem Weg noch einmal herzlich zu seinem 60. Geburtstag gratulieren und wünschen ihm viel Gesundheit und weiterhin eine gute Kameradschaft in den Reihen der Niederfrohnaer Wehr.

TH klein - Ölspur (Nr. 3)
09.02.2017
Einsatzdauer:
19:41 bis 21:20
Ort:
Kreuzung Limbacher Straße/ Hainstraße, Limbacher Straße, Peniger Straße
Kräfte:
HLF 10 (Besatzung: 1:8),
KdoW (Besatzung: 1:3),
Polizei
Am 09.02.2017 um 19.41 Uhr wurde die Feuerwehr Niederfrohna zur Ölverschmutzung auf die Kreuzung Limbacher Straße/ Hainstraße alarmiert. Wir säuberten den kompletten Kreuzungsbereich mittels Bindemittel.
Die von der Leitstelle zusätzlich alarmierte Polizei schickte uns nach einer Kontrollfahrt zudem noch auf die Peniger Straße, da auch hier eine größere Ölverschmutzung beginnend vom Kreuzungsbereich Obere Hauptstraße bis Höhe der Schulstraße vorlag.
Eine schon bei Anfahrt aufgefallene weitere Ölspur auf der Limbacher Straße Höhe der Hausnummern 31 bis 37 banden wir auf dem Weg zur Peniger Straße ebenfalls noch ab. Im Einsatz befanden sich 13 Kameraden.

TH klein - Ölspur (Nr. 2)
30.01.2017
Einsatzdauer:
15:28 bis 16:50
Ort:
Wetzelstraße / S241N Niederfrohna
Kräfte:
HLF 10 (Besatzung: 1:8),
KdoW (Besatzung: 1:2),
Polizei
Der komplette Kreuzungsbereich Wetzelstraße/ Ortsumgehung Niederfrohna S241N war komplett mit Öl verschmutzt.
Absicherung der Gefahenstelle durch die Feuerwehr und Polizei. Hinzuziehung des Ölschadensdienstes der Firma Lohr.

Brand Mittel - Schornsteinbrand (Nr. 1)
07.01.2017
Einsatzdauer:
13:35 bis 14:45
Ort:
Am Sonnenhang Niederfrohna
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - KdoW (Besatzung 1:3),
    - TLF (Besatzung 1:5),
    - HLF (Besatzung 1:8),
  • FF Limbach:
    - KdoW
    - 2x HLF 20,
    - DLK,
    - GW Atemschutz
  • Rettungsdienst:
    - RTW Waldenburg,
  • Polizei:
    - Streifenwagen
Am 7.1.2017 wurden die Feuerwehren Niederfrohna und Limbach um 13:35 Uhr zum Einsatz alarmiert. Erneut ging es ins Wohngebiet "Am Sonnenhang" wo ein vermuteter Schornsteinbrand mit verrauchter Wohnung gemeldet wurde.
Nach wenigen Minuten waren die ersten Kräfte mit dem Niederfrohnaer Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Lageerkundung, welche mit der Limbacher Wärmebildkamera durchgeführt wurde, ergab einen Brand in der Außenwand des Gebäudes, im Bereich des Kamins. Diese musste mit der Säbelsäge geöffnet werden. Mittels CO²-Löscher wurde das Feuer gelöscht, die verbrannte Dämmung entfernt und ein glühendes Balkenstück herausgetrennt.
Das Gebäude wurde mit dem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht und der Einsatz beendet. Auch hier war der frühzeitige Anruf der Bewohner wieder entscheidend für einen erfolgreichen Einsatz und einen relativ geringen Schaden am Gebäude.
Gegen 14:45 Uhr waren alle Kräfte und Mittel wieder einsatzbereit.

Danke an alle eingesetzten Kräfte.